Terminsuche

Angebot

Akademie der Wissenschaften

Schülerlabor Nachhaltige Energieversorgung

"Wir planen eine energieautarke Insel Neuwerk"

Einzelheiten

100 Kilometer nordwestlich von Hamburg an der Elbmündung liegt die Insel Neuwerk, der am weitesten vom Zentrum der Hansestadt Hamburg entfernte Stadtteil. Knapp 40 Einwohner/innen und rund 120.000 Besucher/innen sind pro Jahr mit Energie und Wasser zu versorgen. Zur Hausfeuerung und Warmwassergewinnung werden derzeit auf Neuwerk neben herkömmlicher Energieversorgung auch schon regenerative Energien, wie Sonnenenergie genutzt. Doch wie kann Neuwerk die Energiewende schaffen und eine energieautarke Insel werden?

Mit diesem Szenario zur Energiewende möchte die Akademie der Wissenschaften in Hamburg Schülerinnen und Schülern in dem fachübergreifenden Schülerlabor das Thema nachhaltige Energieversorgung durch eigenes "Begreifen" vermitteln. Dazu bietet die Akademie der Wissenschaften ein zweitägiges Schülerlabor für die Profilkurse (MINT-Fächer, PGW) der Oberstufen Hamburgs und Schleswig-Holsteins an. 

Im Rahmen des Schülerlabors bekommen die Teilnehmer/innen, neben den wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen in Experimenten, Einblicke in die naturwissenschaftlichen Grundlagen der derzeit in Deutschland erfolgreichsten Energiewandler der Solar- und Windenergie. Sie erarbeiten fachübergreifend Fragestellungen unter wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bezügen. Warum ist eine Energiewende notwendig? Wie kann sie umgesetzt werden? Was sind die Auswirkungen?

Das Schülerlabor soll einerseits das Bewusstsein für nachhaltige Energieversorgung fördern sowie andererseits die Komplexität der Durchführung eines derartigen Großprojektes veranschaulichen. Die Schüler/innen erfahren in Rollenspielen das Zusammenwirken unterschiedlicher Interessen bei der Umsetzung nachhaltiger Energieversorgung und lernen an einer aktuellen übersichtlichen Problemstellung, Konfliktsituationen durch gegenseitig akzeptierte Kompromisse zu lösen.

Das Schülerlabor "Nachhaltige Energieversorgung" wird gefördert durch die Joachim Herz Stiftung.


Weitere Informationen

Ansprechpartnerin
Catherine Andresen
Adresse:
Edmund-Siemers-Allee 1, D-20146 Hamburg
Telefon:
040/42948669-24
Kosten:
Das Angebot ist kostenfrei.