Terminsuche

Versuch macht klug

Kinder sind Forscher. Neugierig und mit allen Sinnen experimentieren, probieren, vergleichen sie. Durch „Versuch und Irrtum“ machen sie eigene Erfahrungen und gelangen zu Schlüssen, die ihnen helfen, Phänomene ihres Alltags zu verstehen. Und was sie auf diese Weise selbst „begriffen“ haben, das verankert sich nicht nur besser, es fördert auch die Freude am eigen­aktiven Forschen und Lernen.

Die Kernidee von „Versuch macht klug“ ist es, sich diese natürliche Wissbegierde zu nutze zu machen. Wir wollen individuelle Freiräume und Möglichkeiten schaffen, um Vorschulkindern das selbst gesteuerte Lernen zu ermöglichen. Dazu wurden geeignete Experimentierstationen entwickelt, die über den Anreiz zum Ausprobieren und Forschen hinaus die Kreativität und Neugier frühzeitig wecken und fördern.

Die Projektidee orientiert sich an dem ähnlich ausgerichteten Projekt MINIPHÄNOMENTA für Grundschulen. In diesem Zusammenhang kommt der Sensibilisierung und Fortbildung des pädagogischen Personals in den Kitas eine wichtige Rolle zu.

Weitere Informationen