Skip to main content

Kollegialer Austausch "Angebote für Schüler*innen"

Was geht - digital, hybrid, analog?

Der erste Kollegiale Austausch fand am 30. September 2020 mit 15 Teilnehmenden aus außerschulischen Lernorten und Schulen statt. In dem 60-minütigen Austausch ging es um die Frage, welche Angebote unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen und in Ergänzung des Fachcurriculums möglich sind: „Hands-on-Angebote für Schüler*innen – digital-hybrid-analog?“

Im Ergebnis zeigte sich, dass die Angebote außerschulischer Lernorte bereits weitgehend angepasst sind, sei es durch Digitalisierung, Kürzung oder Versand von Experimentier-Kisten. Dieser Prozess ist aufwendig und kann das Angebotsportfolio eventuell auch schmälern. Insgesamt überwiegt jedoch der pragmatische, pro-aktive Blick auf die Situation und auf eine Zukunft, in der langfristig digitale Angebote wichtig sind, aber nicht exklusiv gelten werden. Die ersten Erfahrungen mit der Durchführung von Angeboten in Schulen liegen vor und zeigen, dass weiterhin die MINT-Angebote der Netzwerkpartner*innen möglich und seitens der Schulen auch willkommen sind. Die Teilnehmenden tauschten sich zu Details der Schulbesuche mit Fragen und Erfahrungsberichten aus.