Skip to main content

2. Hamburger MINT-Tag am 18. November 2014

„Bühne frei für MINT”

Der 2. Hamburger MINT-Tag am 18. November 2014 war ein großer Erfolg: Einen Tag lang verwandelten Hamburger Schülerinnen und Schüler ihre Schulflure in Labore, bauten Forscherparcours in der Turnhalle auf oder experimentierten auf dem Schulhof.

Der Tag startete um 8 Uhr mit dem schnellsten Konstruktionswettbewerb der Welt: In einer halben Stunde sollten die Teilnehmer aus Schaschlik-Spießen und Gummibändern bzw. Bastelmais eine möglichst lange Brücke bauen. Den Siegern gelang es, eine Brücke von mehr als acht Metern Spannweite zu errichten! Bis um 13 Uhr wurden alle Gewinner der verschiedenen Klassenstufen ermittelt und von der Jury benachrichtigt.

Im weiteren Verlauf des Tages standen die Veranstaltungen von Schulen und außerschulischen Lernorten in Hamburg im Mittelpunkt. Sie boten abwechslungsreiche, spannende und manchmal auch überraschende Angebote rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik an.

Den Abschluss des MINT-Tags bildete die Veranstaltung auf Kampnagel, bei der Schülerinnen und Schüler ein buntes Bühnen-MINT-Programm aufführten und die Sieger des Konstruktionswettbewerbs durch Schulsenator Ties Rabe ausgezeichnet wurden.