Skip to main content

Antibiotika in der Pipeline – Wie bekämpfen wir zukünftig Bakterien?

Ringvorlesung Chemie: Bakterien, Viren, Parasiten – Innovative Strategien gegen neue und alte Infektionskrankheiten Öffentliche Vorlesung im Rahmen des Allgemeinen Vorlesungswesens


Aufgrund der stetig zunehmenden Anzahl an multiresistenten Keimen, d.h. Keimen, die gegen verschiedene Antibiotika unempfindlich sind, wird die Behandlung von Infektions-krankheiten immer schwieriger. Nach Angaben der Welt-gesundheitsorganisation sterben alleine in den Ländern der Europäischen Union jährlich mehr als 33.000 Menschen an zumeist im Krankenhaus erworbenen schweren Infektionen mit resistenten Bakterien. Der zunehmenden Anzahl an multiresistenten Keimen stehen jedoch immer weniger neue Antibiotika gegenüber, und auch in den späten Phasen der klinischen Entwicklung befinden sich nur wenige antibakterielle Wirkstoffe. Daher werden dringend neuartige Antibiotika benötigt. Diese sollten ihre antibiotische Wirkung idealerweise über einen noch nicht in der Therapie ausgenutzten Wirkungsmechanismus vermitteln, um somit etablierte Resistenzmechanismen umgehen zu können.

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung

Die ZOOM-Zugangsdaten zur Vorlesungsreihe erhalten Sie, wenn Sie eine E-Mail an ringvorlesung-sose2021chemie.uni-hamburg.de senden.