Skip to main content

Der 39. Bundeswettbewerb Informatik

Bundesweiter Informatikwettbewerb für Jugendliche bis 21.


Der Bundeswettbewerb Informatik richtet sich an Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, die sich noch in der Ausbildung an einer deutschen Schule befinden. Der Wettbewerb beginnt am 1. September, dauert etwa ein Jahr und besteht aus drei Runden. Dabei können die Aufgaben der ersten Runde ohne größere Informatikkenntnisse gelöst werden; die Aufgaben der zweiten Runde sind deutlich schwieriger. Weitere Infos zum Wettbewerbsablauf findet ihr auf unserer allgemeinen Seite

Den Endrundenteilnehmern winkt dann der Bundessieg, der mit der Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes verbunden ist. Die jüngeren Finalisten können danach vom vierten BWINF-Format profitieren: Sie nehmen am Verfahren zur Auswahl des deutschen Teams für die Internationale Informatik-Olympiade (IOI) teil und haben damit die Chance, sich bei der IOI mit Spitzentalenten aus der ganzen Welt zu messen.

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung

Die Anmeldung findet seit dem 34. BwInf über das PMS – das Participation Management System – statt. Unter pms.bwinf.de kann man sich anmelden und die persönlichen Informationen verwalten. Zu den Daten, die bei der Anmeldung benötigen werden, bzw. die bei der Anmeldung angegeben werden müssen, gehören die Postadresse, Emailadresse und Schule. Bei Nachfragen kann man sich an den Veranstalter wenden oder einen Blick in die Community werfen.

Zur Website.