Angebot

Stiftung Rechnen

Mathe.Forscher

Mathe besteht nur aus Zahlen und Formeln? Mathe ist abstrakt und hat nichts mit dem Leben zu tun? Mathe ist langweilig? Stimmt nicht!

Einzelheiten

Als Mathe.Forscher entdecken und erforschen Schüler/innen, begleitet durch ihre Lehrer/innen, die Mathematik in ihrer direkten Lebenswelt: Wie muss ein Heißluftballon konstruiert sein, damit er fliegt? Wie viel Geometrie ist im menschlichen Körper? Wie schnell wandert eine Düne? Die Schüler/innen formulieren Forschungsfragen und gehen diesen selbstständig nach. 

In fächerübergreifenden Lernprojekten verbinden sie Mathematik mit Geschichte, Kunst, Sport oder Musik. Sie beobachten, stellen Vermutungen an, recherchieren und dokumentieren. Sie befragen Expert/innen und lernen so, sich Zusammenhänge selbständig zu erarbeiten und den Sinn von Mathematik zu verstehen. Und sie erfahren: Mathe macht Freude!

Die Bausteine des Programms Mathe.Forscher

…in der Schule: Lehrer/innen verschiedener Fachrichtungen arbeiten in ihrer Schule gemeinsam an einem Mathe.Forscher-Projekt. So entstehen neue fächerübergreifende Lehrer/innen-Teams, die Mathematik unter anderem mit Kunst, Sport oder Musik verbinden. Dabei vernetzen sie sich auch mit außerschulischen Partner/innen.

…regional: Jeweils drei bis fünf Schulen aus einer Stadt oder Region bilden ein regionales Bündnis. Moderiert von einer Prozessbegleitung, lernen die Pädagogen und Pädagoginnen die unterschiedlichen Arbeitsweisen ihrer Kollegen und Kolleginnen kennen.

…bundesweit: Einmal im Jahr kommen alle Mathe.Forscher bei einem überregionalen Netzwerktreffen zusammen, um sich auszutauschen und fachliche Impulse sowie neue Projektideen zu erhalten.

Prozessbegleitung

Mathe.Forscher unterstützt alle teilnehmenden Schulen bei der Planung und Umsetzung ihrer Projekte – von der ersten Idee bis zur Ergebnispräsentation: Die Prozessbegleitung betreut die Schulen eines Standortes über die gesamte Programmlaufzeit. Dabei hat sie auch die Verankerung des Mathe.Forscher-Ansatzes, z.B. durch eine Einbindung in das jeweilige Schulcurriculum, im Blick. Sie moderiert den Austausch zwischen den Schulen und berät bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartner/innen und Fortbildner/innen. Gleichzeitig tauschen sich die Prozessbegleiter/innen untereinander regelmäßig aus und sichern so den überregionalen Prozess- und Wissenstransfer.

Fortbildung

In bedarfsorientierten Fortbildungen für die Lehrer/innen einer Region vermitteln Experten und Expertinnen die Grundlagen des entdeckenden, forschenden und projektartigen Lernens und geben Hilfestellung für die konkrete Projektumsetzung.

Projektmittel

Pro Schuljahr erhalten die Mathe.Forscher-Schulen Fördergelder, die sie für die Umsetzung konkreter Vorhaben, die Anschaffung von Arbeitsmaterial und die Einbindung außerschulischer Experten und Expertinnen (Honorare) verwenden können.


Weitere Informationen

Ansprechpartner in
Claudia Abjörnson
Adresse:
Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, Deutschland
Telefon:
04106/7041312
Kosten:
auf Anfrage