Angebot

Universität Hamburg - MIN-Fakultät

Zentrum für Bioinformatik

Das Zentrum für Bioinformatik (ZBH) der Universität Hamburg wurde am 1. Juli 2002 von den heutigen Fakultäten für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN) und Medizin mit Unterstützung der Leidenberger-Müller-Stiftung gegründet. Mit drei Arbeitsgruppen und zwei Nachwuchsgruppen aus den Fachbereichen Biologie, Chemie und Informatik deckt das ZBH ein weites Spektrum an Themen der molekularen Bioinformatik in Forschung und Lehre ab. Ziel der Bioinformatik ist es, computergestützte Verfahren für die lebenswissenschaftliche Forschung zu entwickeln und einzusetzen.

EINZELHEITEN

Bioinformatik-Forschung bedeutet vor allem die Entwicklung von geeigneten Computermodellen und -verfahren zur Vorhersage von Molekül-Eigenschaften und lebenswissenschaftlichen Phänomenen. Am ZBH widmen sich drei Arbeitsgruppen und zwei Nachwuchsgruppen einem breiten Spektrum bioinformatischer Fragestellungen. Computerprogramme aus dem ZBH sind weltweit im akademischen und industriellen Umfeld im Einsatz.


Weitere Informationen

Ansprechpartner in
Christine Bergmann
Adresse:
Bundesstraße 43, 20146 Hamburg, Deutschland
Telefon:
040/428387373
Kosten:
auf Anfrage