4. Hamburger MINT-Tag am 29.11.2018

Am 29. November 2018 fand der 4. Hamburger MINT-Tag statt. Unter dem Motto "MINT bewegt" machten Hamburger Kindergartenkinder erste Experimentiererfahrungen, begaben sich Grundschulkinder auf Spurensuche im Schulgarten und luden ältere Schüler*innen zum gemeinsamen Forschen in ihr Schullabor. In diesem Jahr stand der fächerübergreifende Zugang zu MINT im Fokus. Klassisches naturwissenschaftliches Experimentieren war genauso gefragt wie MINT-Themen in Musik, Kunst, Sport, Wirtschaft oder Politik. MINT bewegt!

Herzstück des MINT-Tags waren spannende und kreative Veranstaltungen von Kitas, Schulen, außerschulischen Lernorten und Initiativen, die sich auf spannende und kreative Art mit den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik befassten.

Neben dem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm in ganz Hamburg, hat es auch wieder einen Wettbewerb für alle Hamburger Vorschulkinder und Schüler*innen gegeben. Zudem hatten Kitas die Möglichkeit außerhalb des Wettbewerbs mit den Kindern zu experimentieren.

Am späten Nachmittag fand die feierliche Abschlussveranstaltung im Schülerforschungszentrum Hamburg in der Grindelallee statt. Dort gab es spannende Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte von Schüler*innen, frische Impressionen vom MINT-Tag sowie die Auszeichnung der besten Wettbewerbsbeiträge durch Schulsenator Ties Rabe.