Skip to main content

Grußwort vom Schirmherrn des MINT-Tags 2020

Schulsenator Ties Rabe unterstützt junge Menschen, die sich MINT widmen


Liebe junge Forschende,

das Jahr 2020 stellt uns alle vor große Herausforderungen. Der Alltag wird seit Monaten vom Virus Covid-19 beherrscht. Um die Ansteckungsgefahr zu mindern, werden soziale Kontakte eingeschränkt, wir alle tragen im Alltag Mund-Nasen-Masken und waschen uns regelmäßig die Hände. Denn die Pandemie forderte bereits weltweit Millionen Erkrankte und tausende Tote.

Doch es besteht Hoffnung: Mit großem Engagement wird derzeit in vielen Ländern an Impfstoffen gegen Corona geforscht. Medizinische Versorgung und Vorsorge: Der Fortschritt kann nur mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz: MINT, gelingen. Auch der Klimawandel, die Energie- und Mobilitätswende sowie der digitale Wandel werden nur mittels MINT geschafft.

Deshalb brauchen wir mehr junge Menschen, die sich mit Ideen, Neugierde und Mut den Naturwissenschaften und dem technologischen Wandel widmen. Denn die Erforschung der Natur ist Ausdruck dessen, was Menschen zu Menschen macht: Neugier, Auseinandersetzung mit der Welt, Kreativität und Fortschritt.

Das vollständige Grußwort des Schulsenators Ties Rabe zum 5. Hamburger MINT-Tag kann hier nachgelesen werden.