Skip to main content

Jugend forscht/Schüler experimentieren: Anmeldeschluss 2020

Bei Jugend forscht präsentieren Kinder und Jugendliche eigene Forschungsprojekte in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).


Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) fördert.

Schüler*innen ab der 4. Klasse bis 14 Jahre starten in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“. Jugendliche können in der Alterssparte „Jugend forscht“ teilnehmen, wenn sie mindestens 15 Jahre und nicht älter als 21 Jahre sind. Studierende dürfen sich nur im Jahr ihres Studienbeginns anmelden. Die Teilnahme ist einzeln, in einem Zweier- oder Dreierteam möglich.

Bei Jugend forscht werden keine Themen vorgegeben. Die Teilnehmenden wählen die Fragestellung ihres Forschungsprojekts selbst aus. Sie muss sich einem der sieben Fachgebiete des Wettbewerbs zuordnen lassen:

  • Arbeitswelt
  • Biologie
  • Chemie
  • Geo- und Raumwissenschaften
  • Mathematik/Informatik
  • Physik
  • Technik

Bei der Bearbeitung ihres Themas müssen die Teilnehmenden naturwissenschaftliche, mathematische oder technische Methoden anwenden. Rein sozial-, wirtschafts- oder geisteswissenschaftliche Arbeiten sind nicht zugelassen.

Alle Teilnehmenden reichen zunächst eine schriftliche Ausarbeitung zu ihrem Projekt ein. Beim Wettbewerb präsentieren sie ihre Forschungsergebnisse an einem selbst gestalteten Ausstellungsstand einer Jury.

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung

Anmeldeschluss: jährlich am 30. November

Anmeldung auf anmeldung.jugend-forscht.de/#formular

Wettbewerbstermine: jugend-forscht.de/wettbewerbe/regional-landeswettbewerbe/wettbewerbstermine.html

Impressionen

Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren
Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren
Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren