Skip to main content
25.11.2021
MINTforum Hamburg

MINT-Lernorte – Mathematik

Wer ist wer in der außerschulischen MINT-Welt? Welche Angebote gibt es, um das schulische Lernen in den MINT-Fächern sinnvoll zu ergänzen und zu erweitern? Und welche Lernorte gibt es für welche Schulstufe?


Kein Flugzeug erhebt sich in die Luft und kein Schiff sticht in See, ohne dass seine Funktionsweise vorher auf Rechnern simuliert und untersucht worden wäre. Grundlage dieser Computersimulationen ist die Beschreibung der technischen Sachlagen durch mathematische Formeln und die Lösung auftretender Gleichungen durch numerische Mathematik.
Im DLR_School_Lab TU Hamburg bekommen Schüler*innen vom 4. bis zum 13. Schuljahr bei Klassenbesuchen unter der Anleitung erfahrener studentischer Hilfskräfte an Versuchsständen Einblicke in die ingenieur-­wissenschaftliche Forschung und Entwicklung.  Dabei sind die Versuche vorwiegend an den Entwicklungsgebieten Luftfahrt und Schifffahrt der TUHH ausgerichtet, die ja auch wichtige Industriezweige in Hamburg sind. Auf Wunsch kann bei vielen Versuchen die mathematische Modellierung (altersgerecht nach Absprache mit der Lehrkraft) einbezogen werden. Workshops  in Angewandter Mathematik für einzelne interessierte Schüler*innen ab Klassenstufe 10 werden mehrmals jährlich zusammen mit dem TUHH-Institut für Mathematik angeboten.

Mathematische Stadtspaziergänge bieten den Schüler*innen die Möglichkeit durch außerschulisches Lernen Erfahrungen mit dem eigenständigen Mathematisieren zu sammeln, und Mathematik zur Beschreibung, Modellbildung und Problemlösung in realistischen Kontexten und anhand von sinnvollen, zum selbstständigen und kooperativen Lernen anregenden Aufgaben anzuwenden. In Hamburg gibt es mehrere solcher Stadtspaziergänge zu unterschiedlichen mathematischen Themen und an unterschiedlichen Orten, die jederzeit kostenfrei genutzt werden können. Weitere Informationen finden sich unter http://uhh.de/math-the-city <http://uhh.de/math-the-city.

Förderung im Rahmen der Maßnahme PriMa (Kinder der Primarstufe auf verschiedenen Wegen zur Mathematik):
Seit 1999 gibt es in Hamburg ein Angebot zur Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts. Teil dieser Maßnahme sind die sogenannten Uni-Zirkel, mit denen an der Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Marianne Nolte Kinder der dritten und vierten Klasse gefördert werden. Am Beginn steht eine Talentsuche. Weitere Hinweise finden sich unter www.prima-mathematik.uni-hamburg.de.

 

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist über das Anmeldeformular möglich.