Zum Hauptinhalt springen

LEIFI-Talk Spezial: Das magnetische Moment des Myons


Das magnetische Moment des Myons - alle physikalischen Gesetze in einer Zahl

In den vergangenen fünf Jahrzehnten hat die Physik ein sehr detailliertes Verständnis der fundamentalen Elementarteilchen und ihrer Wechselwirkungen erlangt. Das sogenannte Standardmodell der Teilchenphysik umfasst sechs Leptonen, darunter Elektron und Myon, sechs Quarks, das Higgs-Boson sowie Teilchen wie das Photon, die fundamentale Wechselwirkungen vermitteln. Sämtliche Phänomene, auch die von Atomen, Molekülen und makroskopischen Systemen, lassen sich im Prinzip darauf zurückführen.


Das magnetische Moment des Myons, genannt g-2, stellt eine besondere Messgröße dar. Es ist eine der am präzisesten gemessenen Größen in der Elementarteilchenphysik, zugleich lässt sich g-2 aber auch im Standardmodell berechnen. Die Berechnung zeigt, dass alle Elementarteilchen und alle Wechselwirkungen eine wesentliche Rolle spielen. Der Vergleich von g-2 zwischen Theorie und Experiment testet somit unser gesamtes Verständnis der Teilchenphysik. Dies wird im Vortrag erläutert. Der Vergleich liefert gegenwärtig eine gewisse Diskrepanz, die eventuell Hinweise auf noch unbekannte Teilchen und Wechselwirkungen, eventuell dunkle Materie, liefern könnte.

Referent: Prof. Dominik Stöckinger vom Institut für Kern- und Teilchenphysik der TU Dresden

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Zeiten
  • 20.06.2024 17:00 bis 18:00
Altersklasse

von 14 bis 99 Jahren

Schwerpunkt

Physik

Angebotsformate

VortragOnline-Angebot


https://www.leifiphysik.de